Über mich – Jennifer Bischoff

1996 zog meine erste Hündin, ein Bernersennenmix bei uns ein. Ihr zu Ehren heisst meine Pension heute AYLA.

2008/2009 Militärdiensthundeführer im Bereich Schutzhund

2013 FbA – Fachspezifische, berufsunabhängige Ausbildung für Betreungspersonal in Tierheimen mit max. 19 Betreungsplätze

2013 Gründung der Hundepension Ayla – für Hunde da

2014 SKN- Trainer

2019 Verhaltensberater nach ATN über 1’000 Stunden Fernstudium

 

 

Meine persönliche Geschichte

 

Hunde sind mein Leben. Als kleines Mädchen habe ich jedes Fell gestreichelt, ob es lebte oder „nur“ das Flauschi eines Mantels war. Bald darauf lernte ich zu fragen, ob ich den Hund streicheln darf. Das war mir zu wenig und einen eigenen Hund gab es nicht. Also fragte ich bei allen möglichen Nachbarn mit Hunden ob ich ihren Liebling ausführen darf. Erstaunlicherweise durfte ich oft.
Nach einigen Jahren fragte mich eine Besitzerin ob ich den Hund haben möchte, die Hündin hätte es wohl besser bei mir. Da es genau DER Hund war, den sich auch meine Mutter vorstellen konnte, zog Ayla in der gleichen Woche bei uns ein.
Ayla war überall dabei, egal was wir unternahmen. In der Oberstufe konnte ich meine Lehrer überzeugen, sie auf Schulreisen mitzunehmen. Wenn meine Hündin nicht dabei war, konnte ich mich für nichts begeistern.

Sie war der absolut perfekte Hund.

 

Meine Militärhundeführerkarriere startete ich, weil ich mit Hunden beruflich arbeiten wollte. Ich habe im Militär sehr viel über Hunde, andere Menschen und mich gelernt.
Mit Baston habe ich unglaublich viel gelernt über Konsequenz und Führigkeit, Vertrauen und Liebe. Leider ist er im 2015 verstorben. Wir waren ein Team. Er wird immer in meinem Herzen bleiben.

 

Kyra (2009) ist meine kleine süsse Maus. Mit 2.5-jährig kam sie aus privaten Händen zu mir. Kyra ist sehr feinfühlig und kann mit ihrer frechen Art jeden um den Finger wickeln.

Kyra ist ausgebildet in der Sparte Begleithund 1. Im Agility ist sie pensioniert, da Agi nicht so ihr Wunschtraum ist. Sie kann jede Menge Tricks sogar während dem longieren, das Trailen aber ist ihre absolute Passion. Was so eine Hundenase alles kann, können wir uns nur weit entfernt vorstellen.

 

Varus out of nastravik (2016) lebt seit dem 27. August 2016 bei mir. Varus zeigt unglaublichen Lerneifer. Er ist ein sehr vielfältiger junger Rüde und wird zur Zeit in der Sparte Begleithund ausgebildet. Varus ist angekört und hat die BH1 mit Erfolg bestanden.

 

Barkas (16.11.2008 – 26.10.2019) der Hund meines Partners ist ein Leonberger-Bernersennen-Labrador-Border-Collie-Mix. Barkas war ausgebildeter Sozial- und Therapiehund. Er war gleichzeitig der ruhige Pol in unserem Rudel und der unumstrittene Chef.
Barkas, Du fehlst uns überall!